Ich habe mein Leben schon sehr lange dem Schreiben und den Büchern gewidmet. Ich liebe Bücher schon seit ich denken kann und halte sie für das Wertvollste, was wir haben. Bücher sind alles: Freude, Leid, Trauer, Wissen, Waffe. Bereits als ganz kleines Kind füllte ich Papier mit meinem Gekrakel im festen Glauben, es sei Schrift, im festen Glauben, es ermöglichte mir ein Tor in meine Geschichtenwelt – ich schrieb, noch bevor ich schreiben konnte! Meine Liebe zum Schreiben und zu den Büchern habe ich zum Beruf gemacht, Literatur studiert und schreibe beruflich für eine Redaktion, neben zahlreichen weiteren Schreibprojekten privater und geschäftlicher Natur.

Und wenn ich den Ausdruck nicht über Schrift suche, so über die Bewegung, über den Körper, in der Kampfkunst, im Training, im Tanz – denn Geschichten erzählen kann man über so viele wunderbare und unterschiedliche Arten.

Eine ganz eigene Geschichte ist die zwischen mir und meinem Traummann, der da auf einmal unter einer Laterne stand, in den ich mich sofort verliebt habe. Jetzt bin ich geplant plötzlich Mama geworden und entdecke jeden Tag eine neue Welt abseits von Büchern und erlebe Familie in einer vollkommen neuen Art. Ich erlebe, wie mein Sohn Tag für Tag seine Welt erforscht, ich erlebe, wie wir als Patchworkfamilie jeden Tag ein bisschen mehr zusammenwachsen, ich erlebe Regionen in meinem Herzen, die ich längst vergessen hatte. Und jetzt, gerade in dieser Zeit, in der Ideen und Inspiration nur so auf mich einsprudeln, verknüpfe ich meine Ausdrucksformen und bin manchmal ganz Mama, ganz ich, ganz Schreibende.

 

Advertisements